Modulparameter auflisten

Ewig habe ich nach einem Weg gesucht, mögliche Parameter zu einem Kernelmodul auszulesen. Bisher habe ich immer im Quelltext nach der richtigen Syntax geschaut. Da dort aber auch eine Beschreibung des Parameters hinterlegt ist muss diese doch auch irgendwie ausgegeben werden können…

Um die Informationen auszulesen ist das Kommando „modinfo“ zuständig. Man muss eben nur das richtige Tool kennen…

Beispiel lirc_imon

home:~/lirc/drivers/lirc_imon# modinfo lirc_imon
filename:       /lib/modules/2.6.28-etobi.3-686/misc/lirc_imon.ko
license:        GPL
version:        0.6
description:    Driver for SoundGraph iMON MultiMedia IR/Display
...
parm:           debug:Debug messages: 0=no, 1=yes(default: no) (int)
parm:           display_type:Type of attached display. 0=autodetect, 1=vfd, 2=lcd, 3=vga, 4=none (default: autodetect) (int)
parm:           ir_protocol:Which IR protocol to use. 0=native iMON, 1=Windows Media Center Ed. (RC-6) (default: native iMON) (int)
parm:           nomouse:Disable mouse input device mode when IR device is open. 0=don't disable, 1=disable. (default: don't disable) (int)

IMON (LCD) LIRC und LCDproc

IMON-DisplayUm das IMON Display und dessen IR-Empfänger unter Linux mit dem VDR zum Laufen zu bekommen genügt leider meist kein „apt-get install lirc lcdproc“. Es gibt mitterweile unterschiedliche Varianten des Displays. Mein neues Gehäuse, das „Antec Fusion Black Remote (V2)“, hat jetzt ein LCD-Display eingebaut. Da mein Vorgänger-Gehäuse auch ein IMON Display/Empfänger eingebaut hatte (VFD-Display) war ich eigentlich davon ausgegangen, dass der Umstieg kein Problem wird. Weit gefehlt, es hat sich doch mal wieder so einiges geändert…
„IMON (LCD) LIRC und LCDproc“ weiterlesen