Screen: Tastenkürzel

screen ist ein Programm zum öffnen von virtuellen Konsolen in einer Terminal-session. Ein Screen-Prozess wird mit der Eingabe von „screen“ gestartet. Das Screen verlassen (es aber nicht beenden) geht per „CTRL-a d“ (CTRL und „a“ gleichzeitig, danach ein „d“ drücken). Danach kann man sich per „screen -r“ wieder zum Screen zurückverbinden. Sehr nützlich z.B. innerhalb von ssh-Sessions. Auch sollte man z.B. kritische Operationen immer im Screen ausführen, da es z.B. bei einer unerwarteten Unterbrechung einer ssh-Session zu problematischen Effekten kommen kann.

Leider vergesse ich (ausser CTRL+a d) immer wieder viele der Tastenkombinationen:

CTRL-a ?        Hilfe
CTRL-a "        Listet aktive Screens
CTRL-a c        Erzeugt einen neuen Screen
CTRL-a d        Beendet den aktuellen Screen (er läuft aber im Hintergrund weiter)
CTRL-a <space>  Wechselt zum nächsten Screen

Blättern

Zuerst aktiviert man per „CTRL-a ESC“ den Ausgabepuffer, dann kann man per CTRL+f und CTRL+b blättern.

„Remoteunterstützung“

Mittels „screen“ kann man auch mit mehreren Personen in einem Screen arbeiten: Einer startet mit „screen“ einen neuen Prozess, ein weiterer Benutzer kann sich dann mit „screen -x“ zu einer gemeinsamen Konsole verbinden.

Eine Antwort auf „Screen: Tastenkürzel“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.