VDR Aufnahmen nach TS wandeln

Hurra, ich habe einen neuen SAT-Reviever. Der Name: VU+ DUO. Die Features: HD fähig, Twin Reciever, Kartenleser, Netzwerk, optionale Festplatte, Linux.

Schon etliche Jahre habe ich für meinen VDR auf eine HD-Fähige SAT-Decoderkarte gewartet („FullFeatured“). Nachdem diese schon X-Mal angekündigt wurde und jedes mal verschoben wurde, wollte ich nicht mehr warten. Schade zwar um den VDR, aber ich muss sagen, die neue Box steht dem VDR in nichts nach. Der alte VDR läuft jetzt u.a. als NFS-Server (für die Box).

Was tun mit den alten Aufnahmen? Die VU+ Box kann keine .vdr Dateien direkt wiedergeben. Aber man kann diese recht problemlos in .ts (Transport-Stream) umwandeln. Man benötigt dazu lediglich das Programm projectx (auch in diversen Repositories verfügbar).

Hier das Script mit dem ich alle Aufnahmen in einer Nacht nach .ts gewandelt habe:

#!/bin/bash
for i in `find /data/video/capture -type d -name "*.rec"`; do
echo "Processing $i..."
cd $i
projectx -tots 0*.vdr
NAME1=`cd ..; basename $PWD`
NAME2=`basename $PWD`
mv *.ts ${NAME1}_${NAME2}.ts
done

Der Pfad zu den Videos muss natürlich individuell angepasst werden. Die einzelnen Aufnahmen werden in jeweils in eine .ts Datei geschrieben. Das Dateisystem muss also u.U. mehr als 2GB pro Datei zulassen. Desweiteren wird versucht der .ts-Datei den Namen der vdr-Aufnahme zu verpassen. Nutzung auf eigene Gefahr!

6 Antworten auf „VDR Aufnahmen nach TS wandeln“

  1. Ich stehe vor dem gleichen Problem, hatte bis vor ein paar Tagen eine Reelbox,
    von dieser hatte ich noch viele Aufnahmen im VDR Format.
    Nun kann meine neue VU+ solo2 diese nicht abspielen, meine Kinder sind darüber nicht sehr begeistert.
    Könntest Du mir kurz beschreiben, wie ich Deinen script genau einsetzten kann?
    Projektx habe ich schon mal runtergeladen.
    Habe aber leider keine Ahnung, wie es dann weitergeht!

    Vielen Dank für Deine Hilfe

  2. der Kern des Scripts ist „projectx -tots filename.vdr“. Damit wird filenname.vdr in ein .ts File umgewandelt…

  3. Hallo!

    Wollte gerade das Script von Ihnen auf dem Mac unter bash ausführen:
    for i in `find /Users/peterkuhn/Desktop/Die_Rosenheim-Cops/ -type d -name „*.rec“`; do echo „Processing $i…“; cd $i; /Users/peterkuhn/Desktop/ProjectX/ProjectX.jar -tots 0*.vdr; NAME1=`cd ..; basename $PWD`; NAME2=`basename $PWD`; mv *.ts ${NAME1}_${NAME2}.ts; done

    Daraufhin bekam ich folgende Fehlermeldung:
    Processing /Users/peterkuhn/Desktop/Die_Rosenheim-Cops//Wer_zweimal_stirbt,_ist_wirklich_tot/2013-01-29.19.20.2-0.rec…
    -bash: /Users/peterkuhn/Desktop/ProjectX/ProjectX.jar: Permission denied
    usage: mv [-f | -i | -n] [-v] source target
    mv [-f | -i | -n] [-v] source … directory

    Was muss ich tun, damit „Permission denied“ verschwindet?

  4. Habe den Fehler gefunden.

    Es muss lauten:

    java -jar /Users/peterkuhn/Desktop/ProjectX/ProjectX.jar

  5. Hallo,
    Konntest Du auch die alten HD Aufnahmen konvertieren?
    Bei mir funktioniert das nicht und nachdem was ich so im Netz gefunden habe, scheint projectX die Dateien auch nicht zu unterstützen. Ich habe von ts-doctor gelesen und auch von mtsmaker, für letzteres gibt es aber nur dubiose downloadquellen.
    Würde mich freuen wenn jemand seine Erfahrungen mit alten HD Umwandlungen schreiben würde. Danke 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.