Plesk: WebDAV nutzen

Plesk bietet über die Oberfläche leider keine Möglichkeit, WebDAV bei Verzeichnissen einzuschalten. Das Aktivieren ist dabei sehr einfach:

Plesk bietet ein „Hook“ an, um die Apache-Konfiguation per Hosting anzupassen. Dazu legt man im Unterverzeichnis ./conf des Hosting-Verzeichnisses eine Datei „vhost.conf“ an. Diese wird durch Apache am Ende der Virtual-Hosting Konfiguation ausgelesen und kann so sämtliche (durch Plesk) festgelegte Einstellungen überschreiben. Ist auch SSL für das jeweilige Hosting aktiviert, wird zusätzlich nach einer „vhost_ssl.conf“ gesucht und diese dann eingebunden.

1. Falls nicht vorhanden eine vhost.conf erstellen

# /var/www/vhosts/example.com/conf/vhost.conf
<Directory /var/www/vhosts/example.com/httpdocs/webdav>
DAV on
</Directory>

2. Plesk zum Einlesen der vhost.conf zwingen und Apache neustarten.

/usr/local/psa/admin/sbin/websrvmng -a
/etc/init.d/httpd restart

Die benötigten Benutzer für das WebDAV-Verzeichnis (hier: „/webdav“) werden über die Plesk-Oberfläche angelegt. Der Pfad muss dabei dem in der vhost.conf angegebenen entsprechen.

Bookmarks synchronisieren

Die vielen (Firefox-)Bookmarks auf verschiedenen System (Büro, zu hause, unterwegs) synchron zu halten ist der Wunsch vieler Internetnutzer – es gibt ja auch mittlerweile genug öffentliche Dienste dafür. Es mag Leute geben, die kein Problem damit haben, ihre Bookmarks bei diversen Web 2.0 Diensten mit anderen zu Teilen – ich finde das nicht so doll ;)

So habe ich lange nach einer funktionierenden Lösung gesucht, bei der die Bookmarks auf einem eigenen Server/Webspace liegen: Es gibt diverse Firefox-Plugins welche dies mittels WebDAV, FTP o.Ä. versuchen – die meisten waren aber in meinen Tests sehr unzuverlässig (überschriebene Bookmarks, unerkannte Änderungen etc.).

Jetzt habe ich schon viele Monate das Tool „Foxmarks“ (Extension) mit 3 Rechnern (und eigenem Server) im Einsatz – bisher ohne ein einziges Problem. Syncen tut die Extension zuverlässig und unbemerkt im Hintergrund.

Howto: http://wiki.foxmarks.com/wiki/Foxmarks:_Frequently_Asked_Questions#Using_Other_Servers

Derzeit nutze ich ein geschütztes WebDAV-Verzeichnis als Store. Wichtig ist nur, in der Foxmarks-Konfiguration den kompletten Pfad zum Bookmark-Store anzugeben: http://www.example.com/dav/foxmarks.json