DNS forwarder

Da unsere DNS-Server für fremde Zonen logischerweise direkt die Root-Nameserver befragen hatten wir natürlich auch mit dem DENIC-Problem zu kämpfen. Die google-Nameserver verwende ich normalerweise aus verschiedenen Gründen nicht, aber zur Zeit sind sie willkommen… Schnell in die named.conf auf den Nameservern eingetragen kann wenigstens wieder gesurft werden. Wenn das Problem vorüber ist wird der forwarder wieder raus genommen.

# named.conf
options {
...
        forwarders {
                8.8.8.8;
                };
        forward first;
}

Anscheinend verwendet Google andere TTLs oder einen sonstigen Mechanismus um die Zonen länger gültig zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.