/tmp overflow

Debian: Soeben kam beim Entpacken der Kernel-Sourcen „No space left on device“. Kein Problem, einfach ein paar nicht benötigte Logs etc. gelöscht und weiter entpackt. Soweit kein Thema.

Beim Kompilieren des eigentlichen Moduls kamen Meldungen wie „error writing to /tmp/ccM6zKcD.s: No space left on device“. Hmm, schon wieder? Laut „df“ habe ich mehr als genug Platz. Schnell mal in /tmp geschaut: Alles leer.

Beim ausführen von „mount“ kam folgendes:

home:~# mount
/dev/md1 on / type ext3 (rw,errors=remount-ro)
tmpfs on /lib/init/rw type tmpfs (rw,nosuid,mode=0755)
proc on /proc type proc (rw,noexec,nosuid,nodev)
...
overflow on /tmp type tmpfs (rw,size=1048576,mode=1777)

/tmp extra gemounted? Overflow? Nie gehört…

Etwas Recherche ergab, dass beim booten das Script „/etc/init.d/mountoverflowtmp“ überprüft ob /tmp genug Platz hat – und falls nein, wird /tmp in eine 1MB große RAM-Disk gemounted. Das muss man erst mal wissen 😉

Jetzt habe ich Platz geschafft. Beim nächsten Booten wird das Script erneut prüfen und dann keine Unregelmäßigkeit feststellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.