Debian 5.0

1234567890 war es dann (ja, nicht ganz pünktlich) soweit: Debian 5 ist erschienen. Wenn die /etc/apt/sources.list so aussieht wie meine, ist ein „apt-get dist-upgrade“ normalerweise kein Problem. Dafür liebe ich Debian!

#  /etc/apt/sources.list
 
deb     http://ftp.debian.org/debian      stable main contrib non-free
deb-src http://ftp.debian.org/debian/     stable main contrib non-free
deb     http://www.debian-multimedia.org  stable main
 
deb     http://security.debian.org/ stable/updates  main contrib non-free
deb-src http://security.debian.org/ stable/updates  main contrib non-free
apt-get update
apt-get dist-upgrade

Den neuen Kernel (2.6.26) aktiviert man mit

apt-get install linux-image-2.6-686

Es gibt auch einen 2.6.26 XEN-Kernel. Witzigerweise steht in dessen Bezeichnung „oldstyle Xen support“. Wie passend 😉.

Auf Produktivsystemen ist natürlich mehr Vorsicht angebracht – auf meinem VDR lief das Update problemlos!

2 Antworten auf „Debian 5.0“

  1. Ich installier den Kernel immer mit „apt-get install linux-image-2.6-686“. So bekommt man immer den „frischsten“.

    Gerd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.