DNS forwarder

Da unsere DNS-Server für fremde Zonen logischerweise direkt die Root-Nameserver befragen hatten wir natürlich auch mit dem DENIC-Problem zu kämpfen. Die google-Nameserver verwende ich normalerweise aus verschiedenen Gründen nicht, aber zur Zeit sind sie willkommen… Schnell in die named.conf auf den Nameservern eingetragen kann wenigstens wieder gesurft werden. Wenn das Problem vorüber ist wird der forwarder wieder raus genommen.

# named.conf
options {
...
        forwarders {
                8.8.8.8;
                };
        forward first;
}

Anscheinend verwendet Google andere TTLs oder einen sonstigen Mechanismus um die Zonen länger gültig zu halten.

DNS: Wildcard Records

Eine Sache die mir beim DNS gar nicht so bewusst war: Wildcard Records. Bei Webanwendungen arbeite ich gerne mit einem Default-Hosting und lasse die Anwendung bestimmen was bei welchem Hostnamen passiert (über den HTTP1.1 Header). In letzter Konsequenz fehlte mir eigentlich nur noch, dass ich die Hostnamen nicht mehr in die DNS-Zone eintragen muss.

Logische Folgerung (Auszug auf dem Bind-Zonenfile):

*.sub.bergercity.de.     IN A    88.151.66.11