IBM Access-Connections & RPC Verwaltung

In einer Windows-Domänenumgebung ist mir jetzt schon mehrfach aufgefallen, dass beim Einrichten von Thinkpads das Verwalten via RPC fehlschlägt. So lässt sich keine Remote-Installation von Software (z.B Virenscanner) durchführen. Da in meinem Fall die Gruppenrichtlinien richtig angewendet wurden und somit die Firewall-Einstellungen korrekt waren wurde die Fehlersuche schwierig.

Kurzum: Gemeinsam bei den Geräten war das Vorhandensein der Software „Access-Connections“. An sich ein gutes Stück Software. Je nach angelegtem Netzwerkprofil schaltet sie aber standardmässig die „Datei- und Druckerfreigabe“ aus – somit auch kein RPC. Im öffentlichem Raum sicherlich eine sinnvolle Voreinstellung, innerhalb der Domäne im Bezug auf Remote-Verwaltung aber Kontraproduktiv.

BTW: Entfernt man innerhalb von Access-Connections das entsprechende Häkchen im Standortprofil wird die „Datei- und Druckerfreigabe“ in den Einstellungen der Netzwerkverbindung von Windows nicht automatisch wieder eingeschaltet. Dies musste ich manuell nachholen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.